Knirscher-, Sport- und Schnarchschutzschienen

Zähneknirschen und Pressen (Bruxismus) ist, besonders nachts, nicht nur eine Belästigung des Partners, es führt langfristig auch zum Verlust von Zahnhartsubstanz. Dieser kann dann oft nur mit Zahnersatz rekonstruiert werden. Das Kiefergelenk wird stark belastet und kann dabei schmerzhafte Zustände erreichen. Auch kann es dadurch zu Verspannungen im Kopf und Halsbereich kommen oder zu Funktionstörungen des Kauorgans führen (CMD).

Mit der Anfertigung einer Aufbissschiene kann der Substanzverlust zuverlässig verhindert werden. Allerdings kann eine Schiene noch mehr. Mit ihr kann der Unterkiefer anders und dabei vorteilhafter zum Oberkiefer positioniert werden, als es duch die Verzahnung festgelegt ist. Hierfür sind spezielle Vermessungen und Positionierungsschablonen (Registrate) notwendig. Die Durchführung einer Neupositionierung bzw. die Anfertigung der dafür nötigen Registrate sind Privatleistungen. Die Kosten für gnathologische Leistungen müssen Kassenpatienten selbst tragen.

Eine Neupositionierung des Unterkiefers durch eine Aufbissschiene sollte sich positiv auf ein bestehendes CMD oder bestehene Funktionsstörungen auswirken. Auch der Entstehung von Funktionsstörungen oder einer CMD kann präventiv mit einer entsprechenden Aufbissschiene entgenengewirkt werden.

Die Schienenanfertigung selbst ist, ggf. nach Genehmigung durch die Krankenkasse, kostenfrei bzw. Versicherungsleistung.

Sportschutzschienen sind die beste Möglichkeit, sich vor Verletzungen, Zahnverlust und Kieferbrüchen zu schützen. Bei uns werden sie individuell an Ihre Kiefer angepasst, sodass der Unterkiefer beweglich bleibt und die Schiene trotzdem maximalen Schutz bietet. Sie können sie bei jedem Boxkampf im Fernsehen anschauen. Sie kann, je nach Risikograd der jeweiligen Sportart, in verschiedenen Ausführungen hergestellt werden und ist in nahezu jeder Farbe und jedem Muster erhältlich. Eine Kassen- oder Versicherungsleistung ist sie allerdings nicht.

Mit einer Schnarchschutzschiene wird der Unterkiefer nach vorne verlagert und so eine Straffung der Rachenmuskulatur erreicht. In den meisten Fällen tritt hierdurch eine deutliche Verbesserung des Schnarchens ein. Sie hat schon so manche Beziehung und Ehe gerettet. Leider ist auch sie keine Kassenleistung und demnach privat zu bezahlen.


Unser Praxisraum